Schlagwort-Archive: valentinstag

marktschreie nach liebe

es gibt noch gegenstände, die quietschen und lechzen nach menschlicher liebe. diese olle, verzogene haustür etwa ist ein wenig verklemmt und will deswegen gedrückt werden. also wenn jemand am valentinstag nicht weiß, wohin mit den ganzen unerfüllten regungen, kann er seine gefühlskraft an der tür in der braustraße in leipzig ausprobieren. die will nämlich auch vor dem umarmen noch aus den angeln gehoben werden, damit sie sich im hormontaumelnden schwebezustand befindet.

andererseits muß ich nicht allem unbelebten meine ungeteilte aufmerksamkeit zukommen lassen. wenn zum beispiel in einer bäckereifiliale über meinem kopf massenhaft dekoherzen baumeln, fühle ich mich bereits ohne deren absturz  vollkommen erschlagen. ich kann so viel kitsch kurz nach weihnachten nur schwer ertragen. das liegt wahrscheinlich daran, daß ich kurz nach der entbindung falsch gewickelt worden bin, weswegen ich mich jetzt nicht mehr von schlicht unromantischen signalfarben und werbeverlockungen einwickeln lasse. trotzdem, wie schaffen es manche bloß, diesen termin zu verschwitzen? ich bin total neidisch auf die gekonnten weggucker.

ich wünschte mir, romantik wäre so leise wie der schneefall. ein stilles, durch zwei geteiltes erleben.