abendstern

Diese Diashow benötigt JavaScript.

gestern schien es so, als würden allem und jedem flügel wachsen. bereits auf dem weg vom auto zum strand begannen die beine des grills zu fliegfallen. der träger hatte unterwegs immer wieder mit dem aufsammeln der einzelteile zu tun. gegen 20 uhr am costa cospuda angekommen, tummelten sich dort in scharen käfer, fliegen, mücken, vögel über dem gerade gesprengten golfplatz auf der jagd nach würmern. härter trafen volleybälle, frisbeescheiben und federbälle gelegentlich unbeteiligte. am himmel ein segelflugzeug und ein heißluftballon. vor meinen augen und mit dem sonnenuntergang im hintergrund bekam ich eine frisbee-akrobatik-einlage geboten. erst werfen und dann ein rad schlagen. da kriegte die wortfeile aber wagenradgroße augen, weil sowas über kopfiges kann sie ja gaaar nicht. und turnerisch-durchtrainiert war auch das vorführobjekt.

am strand bauten wir dann unsere kleine bar auf, mit aktivboxen, bier, mojito-zubehör und grill, der später wegen rauchschwaden umziehen sollte und sämtliche drei beine dabei seitwärts streckte, als wäre er ein toter käfer. eilig bauten die einstigen höhlenbewohner eine feuerstelle aus steinen, die sogar mit einem „magischen“ steinkreis abgegrenzt wurde. die männer gingen nach dem spiel ihrer hauptaufgabe nach, feuer anfachen, einen spiegel zum fehlenden blasebalg umfunktionieren, grillgut wenden. frau wortfeile kredenzte derweil eine runde prosecco mit hollunderblütensirup und fischte nach einer seegurke, nein, sie wusch die gurke nur im see. sie knipste andauernd sonnenuntergang, weil sie ihre augen kaum von dem himmel lösen konnte, dann war sogar die venus zu sehen. kaum war das grillgut fertig, wurde der weibliche teil ihrer mitfahrgelegenheit hungrig-mürrisch, weil ihr von dem gegrillten nichts zusagte. frau wortfeile klaubte klaglos ihren kram zusammen, verabschiedete sich vom fröhlichen feierrest und stapfte mit dem trotzigen doppelpack gen auto, nicht ohne unterwegs glühwürmchen zu jagen. solche abende dürften nie enden oder sollten direkt in einen urlaub münden. noch vier werktage, dann bin ich für eine gute woche frei von den alltagspflichten.

Advertisements

36 Antworten zu “abendstern

  1. Ach das sind ganz wundervolle Fotos und sie geben so schön die Stimmung wieder.
    Hast Du wirklich ganz toll fotografiert und mir gefällt das mit der Slideshow, da braucht man nicht so viel zu scrollen, wie bei mir und die Fotos brauchen keinen Rahmen und Copyright auch nicht, das hält alles auf.
    Der Abendstern ist sehr gut zu erkennen und der knackige Mann ebenfalls 😀

    Ich komme immer
    erst später dazu, in anderen Blogs zu kommentieren, verzeih 😉

    Wohin geht es in den Urlaub ?

    • vielen dank, liebe marianne. es war herrlichstes licht, als wir dort ankamen und angenehmst temperiert. kannst du bei deinem theme keine slideshow verwenden? das ist gar nicht schwer. aber ich mag bei dir auch, daß man eben alles so lange angucken will, wie man möchte. bei der slideshow muß man immer pause drücken. ich habe es noch nicht so mit dem copyright, deswegen creative commons. ich werde sowieso nicht reich damit ;-).

      ah, der frisbeewerfer war umwerfend… :oops:.

      ach, marianne, das ist alles gar nicht schlimm. komm einfach, wann du lust und zeit hast und mach dir darüber keine gedanken…

      ich fahre an die feldberger seenplatte. seeeeeeeeeeeen!

      • Doch, doch, habe jetzt schon öfter die Slideshow genutzt, weil viele Bilder sich gleichen und dann kann man mal so ganz easy schauen, das gefällt mir auch und da ich zu faul bin, viel Text zu schreiben 😉 gibt es bei mir mehr Fotos zu sehen.
        Copyright wäre eigentlich auch gar nicht nötig, meine Fotos darf man sich nehmen, damit habe ich keine Probleme.
        Dann mal rann an den fresbeewerfer, wer nicht wagt….. *grins* manchmal muß Frau nachhelfen…is so.
        Werde gleich mal googeln, wo die Seenplatte liegt und gerade hat mir meine Tochter eine ganz dubiose Mail gesendet….bohhh, vielleicht bringe ich das heute noch. Ich werd nicht mehr *Kicher*

        • warum machste denn dann überall immer deinen stempel drauf? das muß doch unglaublich viel arbeit machen? wir wisse doch, daß sie von dir sin. den copyright-hinweis brauchste doch nur bei fremdbildern :???:.

          der frisbeewerfer war leider mit einer anderen truppe da… in solchen situationen kann frau wortfeile sich schön hinter dem knipser verstecken und wortfaul werden. schon zu spät also ;-).

          die feldberger seenplatte ist am unteren rand von meckpomm an der grenze zu brandenburg.

          dubiose mail? na, bin schon gespannt…

    • Liebe Marianne, Clara will mal wieder altklug kackern *grins*, aber ein Copyright ist kein Schutz gegen Diebstahl. Wer deine Fotos wirklich klauen will, kopiert es und schneidet sie etwas kleiner, so dass dein SChriftzug „Marianne“ weg ist. Natürlich ist es unfair, zu dieben, aber wenn es privat irgendwo verwendet wird, wärest du vielleicht sogar stolz darauf und 2. würdest du es nie mitbekommen. – Desween verwende ich bei mir keinen „Stempel“ und auch keinen Eintrag im Blog von wegen „alles meins, alles meins“.

  2. Die Bilder sind Dir in der Tat gut gelungen, sehr stimmungsvoll. Ich mag insbesondere die Himmelsbilder.
    Übrigens, den Grill kenne ich, habe auch so einen, nur richtig zusammengebaut 😉

    • ja, die farblichen veränderungen innerhalb von minuten sind verblüffend. ich kann mich an so was ja nie sattsehen.

      ich war’s nich :grin:. keine ahnung, welcher mann sich daran zu schaffen machte. nach geringfügigem umdisponieren hat es ja dann doch geklappt ;-).

  3. Ich liebe diese Lichtstimmung .. sehr schöne Bilder, vor allem das mit dem Ufergras. 🙂

    • ja, das lustige bei dem foto war, daß alle gedacht haben, ich hätte dort nicht fotografiert, sondern pinkelpause eingelegt ;-). ich krieche ja gerne mal im gebüsch rum ;-).

  4. Schöne Fotos, wirklich! Das Bild mit der Fresbee-Scheibe sieht aus, als wenn sich ein Mini-Ufo nähert!

  5. Oh, sind das wundervolle Fotos! Herrlich! Schön stimmungsvoll. Bis auf den „beinamputierten“ Grill. 😉
    Danke für’s Zeigen! Ich freue mich, dass du so einen schönen Abend hattest!

    • hach, jetzt macht ihr mich aber verlegen. ich übe doch nur :oops:. wir konnten auch ganz gut ohne beine. das hatte dann so was steinzeitliches ;-). ohja, der abend war wundervoll! könnte so weitergehen, ohne pausen von der arbeit. ich hasse es unterbrochen zu werden, wenn die seele gerade so schön im freiflug schwebt :grin:.

  6. So schön kann ein Sonnendowner in Sachsen sein? Tolle Fotos.
    Schade nur, dass dir ein maulender Mitfahrer einen kleinen Strich durch die Fortsetzung gemacht hat.
    Feldberger Seen klingt gut. Ich drück Dir alle Wetterdaumen.

  7. Das sind ja superklasse Bilder! Ahhh! *genieß*

    Was hastn Du für komische Mitfahrgelegenheiten? Zum Glück hast Du Dir die Laune nicht verderben lassen!

  8. Oh sieht das toll aus!! Vor allem nach viel Spaß und Freude. Es war der selbstgemachte Holunderblütensirup oder? Ich sehe dich immer noch an dem Fußboden kleben 😉

    • genau, von dem selbstgemachten opferte ich eine flasche. der ist leider bald alle. aber ich erinnere mich noch gut an die klebepartie und die zweifel an meiner hausfraulichen begabung ;-).

      schön, daß du wieder zurück bist, meine liebe! *wink*

  9. Tolle Fotos, tolles Strandfeeling, wahnsinnige Abendstimmung! Und wie ärgerlich, dass das Fest vorzeitig endete … Aber man soll ja bekanntlich aufhören, wenn es am Schönsten ist 😉

    • ja, bis jetzt habe ich noch keine infos, wie es weiterging. aber mit ordentlich mojito im menschlichen tank kann das auch böse enden. so kam ich wenigstens früh in die federn ;-).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s