waschechter pannentag

gegen das wasser von oben fühle ich mich machtlos, aber muß mir obendrein auch noch das wasser aus der flasche in die gesamte tasche und alles, was frau wortfeile eben so bei sich trägt, fließen, von dort in aller seelenruhe auf mein rechtes hinterteil tropfen, so daß ich aussehe, als hätte ich recht einseitige inkontinenz? derart durchnäßt tappe ich durch einen laden auf der suche nach einem vermaledeiten gegenstand in der farbe dunkellila für das projekt farbe bekennen. während sich die hose auf höhe der arschbacke tröpfchenweise in die farbe dunkelgrau verwandelt.

immerhin fand ich, wonach ich suchte und pirschte mich wandseitig nach hause, um mir scheele blicke zu ersparen. dort legte ich mich und meinen tascheninhalt trocken, um mich dann zum dritten mal auf das farbprojekt dunkellila zu stürzen. wie ich auch fotografierte, an welchen einstellungen ich auch immer rumfummelte, meine kamera ging mit mir konform. sie haßt lila offenbar mindestens genauso wie ich. wie von geisterhand entfernte die knipse aus dem dunkellila des objekts genau wie gestern noch den leisesten rotanteil. auf dem laptop sieht alles aus wie dunkelblau. vollkommen egal, ob ich einen besonders kräftiges rot in den kameraeinstellungen auswähle oder wie ich mich auch sonst noch abmühe, den farbton halbwegs realistisch wiederzugeben. was mache ich bloß falsch? ich komme mir gerade vor wie der letzte narr und ein begossener pudel in personalunion, der noch nie was von fotografie gehört, gelesen oder sie gar erst praktiziert hat. i need help. really badly.

außerdem braucht man mein handy gar nicht erst mit spionagesoftware zu präparieren, um zu wissen, worüber ich gerade spreche. ein freund hat mehrfach meine gespräche in der kantine unfreiwillig mitgehört, weil ich vergessen hatte, die tastensperre zu aktivieren und immer wieder der letzte gesprächsteilnehmer unaufgefordert angerufen wurde. wenigstens hat er es mit fassung getragen und ich habe ihn nicht bei irgendwelchen wichtigen verrichtungen gestört. und glücklicherweise war es ein mobilfunk, für den meine flatrate gilt.

life sucks sometimes.

Advertisements

10 Antworten zu “waschechter pannentag

  1. Starfotograf. Yeah.

    Anna, Anna! Dein Artikeltitel passt heute bei mir genauso. Einfach ein Haufen stressiger Dinge, die eigentlich nicht wirklich schlimm sind. In der richtigen Dosis trotzdem tödlich.

    P.S.: Hmm, das kann ich mir echt nicht vorstellen. Das schaft man locker mit Rumgeklicke bei den Gradationskurven-, Tonwert- und Sättigungsreglern. No problem, würde ich meinen. Anna, Anna.

    • frau blume hat noch ein bißchen an den reglern gespielt. guckst du bei meinen flickr-fotos. und morgen gibts dann den loser-foto-beitrag mit den schlechtesten versuchen. lila, ick liebe dir.

      aber, klar die kleinen fehlleistungen können auch nerven. weltuntergangsstimmung herrscht trotzdem nicht :grin:.

  2. Au backe! Aber (!) WENN jetzt die Farbe „Dunkelgrau“ gefragt gewesen WÄRE, dann wärst du sicher ganz weit vorn gewesen 😉

  3. …schönes Bild ;-).

    • ja, das stencil fand ich besonders gelungen. der sieht so betröpfelt drein, was sehr gut zum text paßte. leider müssen immer alle auf mich warten, wenn ich grad wieder so ein motiv erspäht habe und fotografiere. es ist nicht einfach, mit mir unterwegs zu sein ;-).

  4. kommt darauf an, ob man meine kindliche neugier und meine faszination für ruinen teilt. ich würde ja schongern in ein eigentlich gesperrtes gebäude einsteigen und schauen, was in den alten werkhallen noch so vor sich hin gammelt. aber das kann ich nur machen, wenn die gestöckelten freundinnen nicht dabei sind ;-).

  5. …machs einfach und die Freundinnen sollen „Schmiere“ stehen. ;-).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s