gekachelt

Diese Diashow benötigt JavaScript.

sollte ich jemals wieder in die verlegenheit kommen, badezimmer- oder küchenwände fliesen zu müssen, finde ich bei der leipziger street art genügend anregungen. wer will schon immer dieses öde weiß, marmoriertes oder gar geblümtes? das ist doch sooo langweilig. statt comics neben dem klo zu deponieren, könnte ich mir so lese- oder guckstoff an die wände kleben. das fliesen-stencil unter dem straßenschild stammt übrigens aus weimar, alle anderen habe ich in leipzig geknipst. und davon gibt es noch viel mehr. außerdem habe ich eben gerade eine website wiederentdeckt, auf der es wunderschöne pochoirs zu sehen gibt.

Werbeanzeigen

2 Antworten zu “gekachelt

  1. Das ist eine ganz wunderbare Idee, ich werd mir das mit den Fliesen während der nächsten Sitzung mal durch den Kopf gehen lassen…aber zuerst verkrümel ich mich ein paar Tage in die Berge 🙂

    Grüsse zur Nacht von der Hilde

    • die idee wird mir villeroy & boch hoffentlich nicht klauen ;-). ich muß das auch erst mal verdauen.

      ich wünsch dir viel erholung in den bergen und besseres wetter. so ’ne einsame berghütte für eine woche hätte ich grad gerne für mich.

      bis bald.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s