hab‘ ich einen lenz

genauso sieht’s aus. wortfeile im frühlingsrausch und ohne jegliche anzeichen von putzfimmel. staubwolken am himmel? i wo! auf meinem fußboden aber ganz gewiß. wie gut, daß man schlepptops und wlan erfunden hat. dennoch bietet das wetter beste voraussetzungen für erlebnisse im real life.

dort zeigen sich nämlich derzeit nicht nur die magnolienblüten in schönster pracht, sondern auch männchen und weibchen. obwohl, manchmal muß man wohl auch eigengeschmackliche abweichungen tolerieren.

den duft der magnolien wird das nicht schmälern. und hoffentlich wird meine buchlektüre nicht andauernd von der neues-deutschland-lesenden gartennachbarin unterbrochen, die jedes mal, wenn sie in die sonne blinzelt, laut und wohlig stöhnt, dabei aber ganz weit von der seligkeit entfernt zu leben scheint.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s