geisha-gang

leider schaffe ich es ja auch acht tage nach meiner operation noch nicht wieder, bis in die stadt zu tippeln, um die shoefiti im blog zu dokumentieren. diese hier habe ich beim anfahren an der ampel schleußiger weg/ecke wundtstraße aus dem beifahrerfenster geschnappschußt (kurze rotphase, langes gewühle in der damenhandtasche marke krambeutel nach dem fotoapparat). dafür ist es recht scharf geworden, nur die perspektive finde ich suboptimal…

seit mir gestern die angeblich selbstauflösenden fäden gezogen wurden, ziepen die drei winzigen narben mehr als vorher rum, na gut, die wunden sind dann doch recht tief. und wie es innen aussieht, kann ich von außen nur schlecht beurteilen. außerdem haben sich durch das abziehen der wundpflaster rote, verpustelte quadrate auf dem unterbauch gebildet. das sieht im moment eher nach einem falsch gewählten untergrund für geometriezeichnungen aus. schon merkwürdig, was sich so ein körper auf kriegspfaden gegen sich selbst alles einfallen läßt. nesselsucht. reicht ihm wohl einfach noch nicht, daß ich nikotinsüchtig bin. und apropos spätfolgen sowie nikotin: die vollnarkose wirbelt mein denkzentrum doch nachhaltig durcheinander. so wollte ich gestern für meine nachbarin einen nikotinfreien kaffee zubereiten. es reichte der nichtraucherin aber, den koffeinfreien zu trinken. und das ist nur einer von zahlreichen versprechern der letzten tage. *grummel*. gut, daß ich die verschriftlichten gedanken noch mal korrektur lese.

auch von der ersten dusche hatte ich mir mehr erfrischende wirkung erhofft, zumindest mehr als im sinne von sauberkeit. aber nach dem recht kurzen weg zum supermarkt habe ich wieder den einkaufswagen als rollator für rekonvaleszente, mittelalte schwächlinge umfunktionieren müssen. nein, das sah vermutlich weniger lässig aus als üblich. selbst omis und opis überholen mich mit meinem tippelnden geisha-gang. dabei kribbelt es mir unglaublich in den fingern, endlich wieder auf fototour zu gehen. doch die beine versagen mir noch den langen dienstweg. und so bleibe ich eine weitere woche eine ärztlich beglaubigte schnecke. wtf!

2 Antworten zu “geisha-gang

  1. petrosteigolino

    halli hallo wortfeile 🙂

    die schuhe hängen im schleusiger weg schon fast ein jahr, freue mich immer wieder wenn ich daran vorbei fahre.

    wünsche dir gute genesung, petro

    • tach petro,

      ja, bin auch schon ein paar mal dran vorbeigefahren, ohne sie zu sehen, weil kurz davor ein radweg ist, den eine straße kreuzt. da wird man gerne mal von rasern „übersehen“ und kann nicht gefahrlos in die gegend schauen. bin so selten motorisiert unterwegs, daß ich sie jetzt erst entdeckte.

      vielen dank, werde mich bessern :grin:.

      schönes wochenende wünscht die wortfeile

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s