blogroll: menschliches einweben

wenn ich lese, entstehen oft bilder in meinem kopf. es ist die mental-filmische umsetzung mit darstellern, die für andere unsichtbar bleiben oder in ihren köpfen ein vollkommen abweichendes bild ergeben. projektion, wunschdenken, entdecken, malen, übermalen, das gesicht der/des anonym schreibenden vielleicht bis zur unkenntlichkeit entstellen, ein zerrbild der wirklichkeit sich einbilden und doch auch eine eigene vorstellungswelt, die sich mit einer fremden überlagert, mitschwingt, eindringlich. in hildes sprache fühle ich musikalischen rhythmus, mal sturm, mal windstille. ihr spinnennetz hat mich gedanklich und optisch gefangen genommen. betörend schöne fotos, konzertrezensionen, nach deren lektüre man sich ärgert, nicht dabei gewesen sein zu können, reiseeindrücke und ein ausgeprägter sinn für soziale un/gerechtigkeiten, gelegentlich lyrisches. die texte schnurren sich weg oder brennen sich ein, je nach tenor. eine sanfte kämpferin. herrlich, endlich wieder eine dame in die blogrolle einzuwickeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s