crime scene: made in kitchen

hätte ich es mir aussuchen können, wäre mir ein eichhörnchen als tierischer mitbewohner wesentlich lieber gewesen. wahl war aber im september.

es gibt solche und solche putzigen tiere. eichhörnchen gehören für meinen geschmack zur niedlicheren variante, flink, verspielt, fellig und mit riesigem puschelschwanz. tja, und dann wären da noch die tierchen mit großem putzbedarf, also nicht sich selbst, sondern für mich. nennt mich ab heute einfach putzifuzzi. da ich aber nicht mark benecke heiße, meine begeisterung demzufolge nicht  der forensischen entomologie gewidmet und meine küche im allgemeinen auch kein tatort ist, wenn man von der gelegentlichen zubereitung von fleisch einmal absieht, habe ich doch so meine lieben probleme mit den maden an meiner decke gehabt. wenn ich den ort des ekels in den beiden tagen nach der entdeckung betrat, blickte ich an die decke, als sei die hundewiese plötzlich kopfüber. an essen in dem raum war nicht zu denken, bevor endlich zeit für einen putzmarathon war – heute. wie habe ich mich nach einem ganzkörperkondom gesehnt, brrr.

im prinzip habe ich etwa 80 prozent meines lebensmittelvorrats entsorgen müssen, da mir nicht sooo sehr nach kriminologischer detailprüfung zumute war. alles was nicht in gläsern und plastikdosen luftdicht verpackt war, liegt nun auf dem lebensmittelfriedhof, seufz. am meisten hat mich die trennung von den ganzen tee- und gewürzsorten geschmerzt. an das in die tonne gekloppte geld will ich gar nicht weiter denken. auslöser der madeninvasion müssen irgendwelche eingeschleppten lebensmittelmotten gewesen sein. tatverdächtig sind die macadamianüsse. komplizin bin ich, weil ich nicht schnell genug konsumierte. nachdem ich dann auch noch die gesamte küche gewienert habe, als hätte ich eine straftat zu vertuschen, bin ich nun vollkommen erledigt. ich hoffe inständig, daß mir die demontage sämtlicher küchenschränke und regale erspart bleibt, um nach eventuellen eiern in bohrlöchern zu fahnden, nachdem ich pheromonfallen angepappt habe. schluß mit liebesgerüchen in meiner küche, meine tierliebe kennt nämlich grenzen. und wer hätte das gedacht, haushaltswarengeschäfte beteiligen sich nicht an verkaufsoffenen samstagen  im adventsgeschäft. männer, verschenkt ihr etwa gar keine küchengeräte mehr zu weihnachten an die muttis? deswegen muß ich jetzt bis montag warten, um mir mehr plastikdosen und gläser für nudeln, müsli und schoki anzuschaffen! wenn ich eines ganz gewiß nie wollte, dann ist es, daß das dschungelcamp ohne xyz-promis, dafür mit identischem ekelfaktor in meine wohnung umzieht. naja, notfalls muß ich mir eben schlupfwespen ordern, um dem kriechertum den garaus zu machen.

Advertisements

8 Antworten zu “crime scene: made in kitchen

  1. ha, bei dir auch! und hat es geholfen? bei uns saßen die eier in allen ritzen. pheromonfallen liegen auch aus. die ekligen maden sind zum glück verschwunden, vereinzelte mottentiere sitzen dennoch hin und wieder an der wand.
    ich fürchte, vollständig sind die nicht ausrottbar. die können auch ohne Männchen…

    • ich habe leider nicht alle erwischt. aber die maden bleiben aus, seitdem ich mottenfallen (pheromon) aufstelle, wie bei dir. sollten die wieder da rumkriechen *bääääääääääääääähhhhhxxxx*, dann muß ich mir schlupfwespen kaufen. mal sehn, die freßfeinde scheinen da sehr gründlich zu sein. das ertrage ich nicht noch mal. maden, würmer sind für mich das, was für emiliy spinnen sind.

  2. Ja, megaeklig. Bei mir ist’s ja zum Glück nur im Garten. (Bisher 😉 )

    Wie groß sind denn Maden von Lebensmittelmotten?

    • die sind etwa 1 cm klein, aber omaschlüpferfarbig mit dunklem kopf. brrrrrr. laß mich schnell an was anderes denken ;-).

      • Ja, denke mal an die ganzen schönen bunten Blumen in meinem Garten, die ich jetzt gleich gießen muss. Danach blogge ich auch noch was Schönes, okay?

        Viele Grüße bis dahin!

        • liebe ruthie,

          ich habe gerade die blumen meiner nachbarin gefüttert. plötzlich kam sie aus dem urlaub zurück mit einem ganz persönlichen geburtstagsgeschenk. es ist männlich und sie ausgehungert und ich suche mal ganz fix mein ohropax…

          ich werde später bei dir reinschauen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s