people fake shit

freundschaftwebnutten nennen die betreiber von singlebörsen die unliebsamen käuflichen däm(li)chen, die auf dummenfang gehen und betäubend bestrickend geld als ikm-schreiber (internet-kontakt-markt-schreiber) verdienen. man findet sie, wie ich aus den erfahrungen eines freundes hörte und sah, u.a. bei igittlove. sie sind unschwer an ihrer spärlichen spitzenunterhöschenaufmachung, laszivem blick und playboyimitierenden scheinerotischen posen zu identifizieren. als tagesmotto wird eine nötigungsnummer eingeblendet. der freund hat sich ein hobby daraus gemacht, die profile beim betreiber zu melden. damit hat er gut zu tun. ich warte auf den tag, an dem ihm das zu viel wird. und mit dem aussortieren der anderen spinner im virtuellen irrenhaus stehen beide geschlechter vor der schwierigen aufgabe, fake-profile von ehrlichen angaben zu unterscheiden.

einige männchen- und dauermädchenmodelle wechseln ihre altersangabe häufiger als ihre schlüpfer, haben fotos aus modekatalogen eingescannt oder jugendfotos von schauspielern hochgeladen. männer und frauen ohne profilfoto haben schon manchmal eine mentale geschlechtsumwandlung vollzogen, nur um auszuspionieren, wie man wohl auf kürzestem wege einen treffer und in der kiste landet. der familienstand? ach, schwamm drüber. nur zu blöd, wenn man am sonnengebräunten ringfinger einen schwieligen, hellen streifen des flugs mit seife abgepfriemelten eherings entdeckt. bei der masse wird geschönt, was die lügendetektorwaage nach einem verbrennungsprozeß im krematorium so hergeben könnte. es existiert ein unendlicher variantenreichtum an ausreden, warum man gar kein foto hat (es wimmelt nur so von schicklicher prominenz… bist du nicht doch vielleicht meine ehefrau?), warum man im moment nur dieses eine foto hat (mein scanner ist kaputt… hoch lebe die analog-fotografische vergangenheit), eine verabredung zum jetzigen zeitpunkt und so spontan unmöglich ist (so viel zu tun… und wer holt meine kinder oder wie nehme ich innerhalb von 24 stunden 60 kg ab?).

bei all diesem fehlenden bezug zur wahrheit wird eins deutlich: die virtuelle persönlichkeit entspringt in gefühlten 99 prozent aller fälle einem wunschdenken (so könnte ich sein, wenn ich nur einen grund hätte, so sein zu müssen). und alles nur, um zu beeindrucken/sex zu haben. da gehen wegen großer entfernung monatelang mails, chats und telefonate vor dem ersten treffen ins land, man säuselt von verliebtheitsgefühlen und aufgebauter tiefer emotionaler verbundenheit. dann kommt man auf den dummen gedanken, seinem gesunden mißtrauen nachzugeben und plötzlich blättert der ganze glänzende lack ab und man blickt auf lauter rostbeulen. das internet ist nachtragender, als selbst die vorsichtigsten hochstapler für möglich halten. ihnen fehlen eindeutig die identitätsverwischenden erkenntnisse aus dem zeugenschutzprogramm. aus einem netz und den darin gestreuten profilneurosen wird in nullkommanix ein galgenstrick. aus der traum. vorbei die selbstdarstellungsshow. aus die maus. von der glühenden romanze zum eisig-unterkühlten erklärungsnotstand. und ehrlich gesagt, interessieren mich die motive solcher gefühlsspieler, die sich selbst nicht leiden können, andere krude abkanzeln und dafür auch noch mitleid wollen, null, zero, nada, ноль. und obwohl mir das nicht am eigenen leib widerfuhr, bleibt nur eins zum abschied sagen: zu viele arschlöcher im virtuellen balzirrenhaus.

Advertisements

4 Antworten zu “people fake shit

  1. Klasse geschrieben und voll auf den Punkt gebracht ! :-).

  2. ich hab das viel zu lange studiert und mich dabei zu tode gelangweilt :roll:. wenn du 100 männerprofile gelesen hast, weißt du was monoto/nie ist ;-). obwohl das vermutlich bei den frauen auch zutrifft. ich will da nix beschönigen.

  3. Ich freue mich immer wieder, wenn ich mal dieses Gravatartierchen in meiner Statistik entdecke.
    Viel, viel Gutes für dich wünscht Clara

  4. Ich wollte nur mal fragen – wie geht es dir? LG Heike und Alles Gute!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s