blühende phantasie

ruinefür unentschlossene bleiben noch zwei nächte und ein tag, um darüber nachzudenken, ob und wo man seine kreuze bei der bundestagswahl am besten einsetzt. mit der zweitstimme wird die sitzverteilung im bundestag entschieden. ich will die zeit nutzen, um ein paar erinnerungen an leere wahlversprechen aufzufrischen. spontan fallen mir die versprochenen blühenden landschaften in ostdeutschland ein. der kohl hat mir schon 1990 säuisch auf den magen geschlagen. und 19 jahre später sieht es nicht ganz danach aus, als ob sich diese christliche auslegung auch nur annähernd erfüllen ließe. das foto entstand nicht etwa in einem wirtschaftlich rückständigen land. nein, diese und andere blühende industrieruinen findet man noch heute in leipzig-plagwitz. wildwuchs und verwahrlosung hatte helmut also gemeint. nur blubberte aus seinen sprechblasen doch ein hoffnungsvollerer unterton. und irgendwie will keiner  im dezember 1990 die fettbirne gewählt haben. wer war es aber dann? die untergrundorganisation der abteilung für innere wahlfälschung? kohle glitzerte vor dem inneren augen von so manchem, der die grenzen sozialistischer reiseländer gerne überschritten hätte. am ende reichten die westmäuse, wenn überhaupt, doch  wieder nur für den ballermann des ostens (plattensee, schwarzes meer) oder malle.

und natürlich gab es keine steuererhöhungen, keine 1-euro-jobs. alles wurde wie versprochen immer billiger. die renten waren sicher. aber wie erklären sie sich dann die gestiegenen lebenshaltungskosten, horrende sozialbeiträge und den deutsch-deutschen solibeitrag? klar, die buschzulage und die investitionen in den aufbau ost hat die regierung ganz alleine finanziert. aus steuermehreinnahmen bei  üppig gedeihender, weil eifrig mit mist gedüngter staatsverschuldung. und auch in der vergangenen wahlperiode bastelte unsere große koalition emsig weiter an neuen schuldenlöchern. während sie in der autoindustrie und bei den zockenden banken stopfte, schaufelte sie zugleich mit doppeltem einsatz einen graben auf dem arbeitsmarkt. der öffnet sich aber erst nach der wahl richtig. bauerfeind hat in diesem video die größten wahllügen der vergangenen jahre dokumentiert und von wählern kommentieren lassen. sehr eindrücklich und gedächtnisauffrischend das.

man muß unsere regierenden wohl als machtversessene, rückfällige staatsdealer zum entzug zwangseinweisen. dann können angela und karl-theodor von und zu  bastelbogenlebenslauf ein trockentraining mit dem puppenkaufmannsladen absolvieren. steini darf die grundrechenarten büffeln und sich von seiner floskelitis kurieren. schäubchenweise wird zensursula in die geheimnisse des grundgesetzes eingeweiht. fabulator gregor darf in psycholytischen sessions auf lsd in seiner aktenstaubigen vergangenheit schnüffeln und darüber offenherzig hinter vergitterten klinikfensern plaudern. die grünen begeben sich auf tauchgang, um im tiefenrausch die geenterten und versenkten wahlkampfthemen als schätze zu heben. ein  paar andere vorschläge für  den abschied von der realitätsferne wären, die bundestagsabgeordneten im stil von günther wallraffs ganz unten mindestens einen monat lang wahlweise in einer arge als sachbearbeiter zu beschäftigen oder als hartz-IV-empfänger von pontius zu pilatus hetzen zu lassen, um sich ihres lebensunterhalts zu verunsichern oder sie als leiharbeiter im schichtdienst am band knuffen zu lassen oder aber als zimmermädchen fremde betten zu beziehen. vom wc-reiniger zum mind-clearing. zu schön, um wahr zu werden.

und wer erinnert sich nicht mehr an die lügenverlängerte nase und gestellt unschuldige miene von bill clinton, der statt der wahrheit sein ejakulat auf einem praktikantinnenkleid verspritzte. clinton wurde trotz falschaussage im amtsenthebungsverfahren für nicht schuldig gesprochen. meineid, ist keineid, ist kavaliersdelikt? in der amerikanischen fernsehserie lie to me werden ab und an ein paar vergleichsbilder von ranghohen politikern und promis eingeblendet. die serienermittler lösen derweil ihre fälle durch die minutiöse auswertung medial gefrorener, emotionaler gesichtsausdrücke (facial action coding system des psychologen paul ekman), der körpersprache und der analyse von formanten der stimme. die pausentaste von internet- und videoplayern eignet sich übrigens hervorragend, um typische lügengebärdenspiele zu erkennen. ein paar paradebeispiele finden sich hier. und jetzt spulen sie doch einfach nochmal zurück. was war, führt nicht zwangsläufig zur wahrheit. wollen sie oder können sie ihr nicht in die augen sehen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s