vorsicht! gunst!

wer die oftmals unheilvolle verbindung von politik und kunst vermeiden will und ein hohes aufkommen an sicherheitsbeamten und journalisten eher als lästig empfindet, möge bitte den rundgang in der baumwollspinnerei zum 125. jubiläum am 20. juni auf die späte mittagszeit oder gar gleich auf einen sonntagsausflug verschieben. grund: bundeserste angie m. wird die eröffnung um 10.30 uhr zur freude aller wagnerianer in dessen geburtsstadt leipzig mit einer schönrede bereichern. mediales rauschen garantiert. dafür weniger tiefe aus- als einschnitte (falsche uhrzeit, wirtschaftslage). mal abwarten, ob nicht der eine oder andere künstler die böse miene zur kunstgunst erhebt. ob man sich wohl auf die alte tradition der fassadenaufhübschung vor politikerbesuchen besinnt? denn dann wären diese nackten straßenkünstlerischen tatsachen an einer hauswand auf dem gelände wohl unter einer farbschicht oder einer verhüllung verschwunden.

stencil2

Advertisements

2 Antworten zu “vorsicht! gunst!

  1. Was tut man nicht alles für gute Bilder. Mal sehen wie es für unsere Bundesangie so läuft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s