vom phrasen:mäh:drescher überrollt

ein großer wortschatz zeichnet sich u.a. dadurch aus, daß umgangssprachlich häufig verwendete redensarten vermieden oder durch kreatives sprachspiel abgewandelt werden. das kann unter umständen auch schiefgehen, wie folgendes beispiel illustriert.

um einen gefühlszwiespalt auszudrücken, wird im deutschen die redewendung ‚etwas mit einem lachenden und einem weinenden auge betrachten‚ verwendet. unser sprecher verlief sich aber hoffnungslos im sprachirrgarten. seine variation lautete:

mit einem tränenden und einem weinenden auge.

emotionale zerrissenheit gerät zur bedeutungsverdoppelung. die abgewandelte phrase verliert durch den ersatz der antonyme weinen und lachen mit den synonymen tränend und weinend vollständig den ursprünglichen und im textzusammenhang sogar den gemeinten sinn. in seiner brust schlagen nicht zwei herzen, sondern es herrscht monotone traurigkeit. schluchz! jammer! grein! heul! flenn!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s